Serv-U der FTP Server für Jedermann  
Aktuelles Produktinfo Hilfe Bestellen Weitere Produkte Kontakt Version 15
NeuheitenVersionshinweiseAuszeichnungenKunden Zurück
 
 
Serv-U Neuheiten
 
Hier möchten wir Ihnen einen kurzen Überblick über die Neuerungen in der aktuellen Version von Serv-U geben. Ab Serv-U Version 7 wurde dieser komplett neu überdacht und an die Anforderungen und Wünsche der unzähligen Benutzern angepasst. Wir sind zurecht stolz auf diese Leistung und hoffen, dass der eine oder andere auch einen seiner Wünsche im Serv-U verwirklicht sieht. Mit der Version 11 wurde der Wirkungsbereich von Serv-U nun auch auf Linux Betriebssystem ausgeweitet.
 
Mit der Version 12 nun wurde Serv-U Platinum und auch Serv-U Gateway eingeführt. Zusammen mit dem FTP Voyager JV und dem Webclient Pro werden nun Serverseitig wie auch für die Benutzer beinah alle Wünsche erfüllt.
 
Sie können Serv-U jederzeit kostenlos 30 Tage testen und sich dann entscheiden, ob wir Sie überzeugt haben. Bei Fragen, Wünschen, Anregungen oder Problemen wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an unseren deutschsprachigen Support.
 
Bleiben Sie top informiert mit unserem Newsletter ... gleich registrieren!
 
LDAP Authentifizierung (Verison 14)  
 
Dies erlaubt sowohl bei Windows als auch Linux Betriebssystemen die Authentifizierung von Benutzern über LDAP Server (ua Active Directory). Dieses Feature ist in Serv-U MFT verfügbar.
 
 
MSMQ Ereignisse (Version 14)  
 
Serv-U MFT bietet die Möglichkeit, in die MSMQ (Microsoft Message Queue) zu schreiben, wenn der FTP Server zB einen Dateitransfer abgeschlossen hat. Das ermöglicht es anderen Programmen, diese Serv-U Ereignisse auszuwerten und zb durch Kopieren oder Weiterverarbeiten der Dateien darauf zu reagieren.
 
 
Windows Ereignis Anzeige (Version 14)  
 
Serv-U Administratoren ist es in Serv-U MFT möglich, Nachrichten in das Windows Ereignis Log zu schreiben. Verwenden Sie diese Funktion, um zB Serv-U zu überwachen.
 
 
Serv-U Gateway  
 
Das Serv-U Gateway als Zusatzmodul bietet zum einen gesteigerte Sicherheit, da Serv-U nun im "sicheren Hafen" des lokalen Netzwerks arbeiten kann, während Serv-U Gateway die Verbindungen in der DMZ als Reverse Proxy bedient. Zudem besteht nun auch die Möglichkeit, Serv-U und Serv-U Gateway so zusammenzuspannen, dass damit die Performance erhöht und das Setup als ganzes sicherer wird -- mehr zum Serv-U Gateway hier...
 
 
Linux Support  
 
Mit der Version 11 von Serv-U bringt RhinoSoft.com gemeinsam mit der bekannten Windows Version auch eine nativ unter Linux laufende auf den Markt. Serv-U kann nun alle Vorteile der Linux Welt für sich nutzen. Ihre Serv-U Administratoren und Benutzer haben dabei das selbe Interface vor Augen wie bisher auch und werden den Unterschied nicht merken
 
 
selbst-definierbares HTTP Interface  
 
Sie haben nun die Möglichkeit, Webseiten für den Login am Web Client/FTP Voyager JV nach Ihren Wünschen anzupassen. Mit Serv-U (editionsabhängig) können Sie eigens entwickelte HTML/CSS Seiten für die Login Seite einbauen. So wird Serv-U zum Tor zu Ihren Daten mit Ihrer Corporate Idenity - Hier ein Beispiel...
 
 
Web Client Pro  
 
Ab Serv-U 11 wartet in seiner FTP und MFT Edition auch mit einem zusätzlichen Webinterface auf, mit dem Sie Daten bequem und einfach ohne eigenen FTP Client transferieren können. Der Web Client Pro füllt nun die Lücke zwischen dem Web Client und dem FTP Voyager JV.
 
 
neue Ereignisse - Serv-U informiert  
 
Bei Serv-U stehen Ihnen einen Vielzahl an Ereignissen zur Verfügung, die Sie oder auch Ihre Benutzer informieren können. Neue Ereignisse gibt es speziell dort, wo Kennwort bzw Benutzerkonten ablaufen, dh ihre Gültigkeit verlieren. Damit können Sie Ihre Benutzer vor dem Ablauf von Kennwörter oder aber der Gültigkeit von Benutzerdaten schon im Voraus warnen.
 
 
 
Import/Export von IP Zugriffsregeln  
 
Der Zugriff auf Ihren Server ist ein wichtiger Punkt in den Sicherheitskonzepten der EDV Abteilungen. Mit IP-basierten Zugriffsregeln können Sie hier einen wichtigen Perimeter vor unerwünschten Zugriff aufbauen. Nun haben Sie die Möglichkeit, diese Regeln als CSV zu exportieren oder auch aus CSV Dateien zu importieren.
 
 
Support für Windows 64-bit  
 
Serv-U ist auch als 64-Bit Programm für Windows & Linux 64-Bit Betriebssyteme verfügbar. Es steigert damit seine Performance und arbeitet damit weiter am Puls der Zeit.
 
 
Volle IPv6 Unterstützung  
 
Da IPv6 mehr und mehr an Bedeutung erlangt, ermöglicht Ihnen Serv-U nun auch, Ihren Server entsprechend zu konfigurieren.
 
 
Windows Gruppen  
 
Serv-U 10 bietet Ihnen ein neue Möglichkeit, Windows OUs (Organizational Units) zu definieren, die den Administratoren eine bessere Kontrolle über die via Windows authentifizierten Verbindungen ermöglichen.
 
 
Filteroptionen bei Benutzer und Gruppen  
 
Sie können in den Übersichtsseiten zu Benutzer- und Gruppeneinstellungen dargestellte Listen durch Filter übersichtlichter gestalten. Sie haben die Möglichkeit Wildcards wie "*" und "?" sowie Auswahlen durch "[]" gekennzeichnet zu verwenden.
 
 
UNICODE Support  
 
Ab Serv-U V9 werden alle Pfade, Benutzernamen, Textfelder etc in UNICODE gespeichert. In früheren Versionen unterstützte Serv-U nur Englisch und die Sprache des Betriebssystems abhängig von der aktivierten Codepage. Nun "versteht" Serv-U Dateinamen, Verzeichnisse, Logins, Kennwörter, Beschreibungen etc in nahezu jeder Sprache - auch in jenen, in denen Serv-U noch nicht erhältlich ist wie Arabisch, Koreanisch, Türkisch, Hebräisch und auch Klingonisch!
 
 
Erhöhte Sicherheit: FIPS 140-2  
 
Serv-U legt Wert auf Sicherheit. Serv-U unterstützt die Public Key Authentifizierung via SSH. Zusätzlich besteht die Möglchkeit, nach FIPS-140-2 zertifizierte Sicherheitsmechanismen zu aktivieren.
 
 
Verbessertes Benutzermanagement  
 
Serv-U wurde für Administratoren benutzerfreundlicher gemacht. Neben der Möglichkeit, Kennwörter generieren zu lassen, hilft ein Assistent beim Anlegen neuer Benutzer. Der Benutzer hat die Möglichkeit beim Login sein Kennwort zu ändern oder es per eMail anzufodern.
 
 
Verbesserte Navigation - Menübaum  
 
Serv-U bietet unzählige Konfigurationsmöglichkeiten. Damit all diese Optionen schnell und einfach erreicht werden können, haben Sie nun die Möglichkeit, über den Menübaum (links) ins gewünschte Menü zu navigieren.
 
 
FTP Voyager JV - der eingebaute FTP Client  
 
Serv-U hat seinen eingebauten FTP Client weiter verbessert, seine Funktionen wurden ausgebaut und verbessert. Wer mit dem Web Client nicht das Auslangen findet, hat auch die Option auf den FTP Voyager JV. Sie benötigen keinen FTP Client beim Kunden. Stellen Sie ihm den FTP Voyager auf Java-Basis zur Verfügung und vereinheitlichen Sie so den Zugriff auf Ihren Server für alle Ihre Kunden. Vereinfachen Sie so Ihre Kundenbetreuung bei Zugriffsproblemen und ersparen Sie sich den Support für verschiedenste FTP Client Software. Mehr dazu unter Vergleich FTP Voyager JV vs Web Client
 
 
verbesserte Geschwindigkeit  
 
Die Handhabung des Webinterface sowie des FTP Voyager JV wurde weiter verbessert, so dass sie sich schneller als bisher präsentieren
 
 
aktualisierter SSH (SFTP) Support  
 
In der neuen Version des Serv-U Fileservers wurden auch die Verbesserungen der SSH Bibliotheken eingebaut.
 
 
eigene HTTP Logos, Loginseite & Titel  
 
Auf vielfachen Wunsch unserer Benutzer kann nun ein eigenes Logo für den Anmeldeschirm von Serv-U angegeben werden. Sie haben damit die Möglichkeit, Serv-U besser in die Unternehmens CI zu integieren ... sehen Sie hier...
 
 
vorgefertigte Designs  
 
Passen Sie das Aussehen Ihrer Serv-U Schnittstellen an Ihr System oder auch an Ihre graphischen Vorstellungen an. Serv-U bietet Ihnen die Möglichkeit zwischen verschiedenen Designs zu wählen: Windows Classic, Windows XP, Windows Vista, Mac Aqua, System sowie Serv-U Classic
 
 
automatische Information über Ereignisse  
 
Serv-U bietet Ihnen auf Server wie auch auf Domänen Ebene die Möglichkeit, über Geschehnisse am Server informiert zu werden. Für weitere Informationen ... lesen Sie hier weiter ...
 
 
Administrationsoberfläche - Web!  
 
Viele unserer Kunden haben es sich gewünscht und nun ist es endlich so weit. Serv-U wird komplett über eine Weboberfläche verwaltet. Auf der Hauptseite finden Sie alle Einstellungsmöglichkeiten, die Ihnen Serv-U bietet auf einen Blick. Serv-U bietet Ihnen natürlich weiterhin zum Einrichten von Domänen oder zum Anlegen von Benutzern Assistenten, damit die wichtigsten Einstellungen einfach vorgenommen werden können.
 
 
Zugriff via HTTP, HTTPs, FTPs, and SFTP (via SSH2)  
 
Serv-U wird vom FTP Server zum Fileserver, denn ab sofort ist Serv-U auch über andere Protokolle erreichbar. Bisher konnten Ihre Kunden und Freunde Daten nur über FTP oder FTP via SSL verschlüsselt transferieren. Nun erreichen sie Serv-U auch über HTTP, HTTPS und auch über SFTP, das über SSH2 auch verschlüsselt ist.
 
 
Serv-U in 2 Editionen  
 
Der Funktionsumfang von Serv-U hat sich geändert. Serv-U präsentiert sich nun den den höchst professionellen Editionen FTP und MFT ... einen Vergleich dieser Editionen finden Sie hier...
 
 
Serv-U Polyglott -12 Sprachen  
 
Serv-U wird zum Sprachenwunder. Gerade für multinationale Unternehmen, aber auch für einen grossen internationalen Freundeskreis ist es wunderbar. Serv-U bietet seine Oberfläche in englisch, deutsch, italienisch, französisch, russisch, schwedisch, finnisch, norwegisch, dänisch, einfachem und traditionellem chinesisch sowie japanisch! Fehlt Ihnen hier noch eine Sprache? - Kontaktieren Sie unseren Support und wir versuchen Ihnen dies zu ermöglichen. Hier ein Überblick!
 
 
Limits auf Benutzer/Gruppen/Domänen/Server Ebene  
 
Serv-U bietet die Vergabe von Limits und Einschränkungen auf verschiedenen Ebenen. Einstellungen auf spezialisierteren Ebenen haben vor den allgemeineren Regeln Vorrang. Erstellen Sie so generelle Richtlinien, die in Ausnahmefällen erweitert werden können.
 
 
Neue mächtige FTP Kommandos  
 
Serv-U und sein Partner FTP Voyager bieten eine Vielzahl von neuen FTP Kommandos und erleichten und beschleunigen die Zusammenarbeit.
 
 
Verbesserungen an der FTP Engine - Multi-Threading  
 
Die Serv-U Engine wurde weiter entwickelt und unterstützt auch die mittlerweile gängige Multi-Core Technologie Ihrer Server.